Im Moralapostolat

Im Moralapostolat

22,80 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 978-3944872674
  • 384 Seiten, Klappenbroschur
Die Geburt der westlichen Moral aus dem Geist der Reformation POSTREFORMATORISCHE... mehr

Die Geburt der westlichen Moral aus dem Geist der Reformation

POSTREFORMATORISCHE BELASTUNGSSTÖRUNG

Haben sich die Nebelkerzen nach dem Finale der »Lutherdekade« erst einmal verflüchtigt, sieht man klarer: Um die Theologie des Reformators wird ein großer Bogen gemacht. Ganz bewußt. Denn hier betritt man vermintes Gelände. Die selbsternannte »Kirche der Freiheit« steht schützend vor »Errungenschaften«, »Mündigkeit«, »Pluralität« und mag die dogmatischen Geschäftsgrundlagen, die der Augustinermönch der westlichen Welt vermacht hat, nur noch ungern thematisieren.

Horst G. Herrmann hat diese Grundlagen gesichtet und beschreibt eine folgenreiche mentale und dogmatische Verschiebung: Ein schmerzinduzierendes Christentum (Schmerz über die objektive Verfehlung einer Nachfolge Christi) wird in ein angstverbreitendes, egozentriertes, reformatorisches Christentum überführt. Mit Luthers »Großmachen der Sünde« und der Angst steht nun die Frage nach Einschluß oder Ausschluß, nach Himmel oder Hölle dringlicher denn je auf der Tagesordnung, während die imitatio Christi der Hermeneutik des Verdachts ausgeliefert wird.

Die Reformation markiert einen eschatologisch aufgeladenen moral turn im Westen; die Verabschiedung einer Tugendethik durch uneingestandene Moralistik. Aus einem Sollen wird ein Müssen; ein Glaubenmüssen, ein Lesenmüssen, ein Begnadetseinmüssen. Aus einem (Pilger-) Weg, der einen hält, während man ihn beschreitet, wird der angstvolle Blick auf ein Ziel, das man keinesfalls verfehlen darf.

Das »Großmachen« von Erbsünden aller Art und der Wunsch nach säkularisierter »Heilsgewißheit«, nach dem notorisch guten Gewissen, sind zur pathogenen Matrix des Westens geworden. Wir alle – gläubig oder ungläubig – sind Menschen mit Reformationshintergrund und teilen dasselbe Schicksal: die postreformatorische Belastungsstörung.
Akif Pirinçci
Die Große Verschwulung
Die Große Verschwulung
17,80 € *
Akif Pirinçci, Andreas Lombard (Hg.)
Attacke auf den Mainstream
Attacke auf den Mainstream
12,00 € *
Václav Klaus, Jiří Weigl
Völkerwanderung
Völkerwanderung
12,80 € *
Rod Dreher
Die Benedikt-Option
Die Benedikt-Option
19,95 € *
Thor Kunkel
Subs
Subs
19,80 € *
Millet, Richard
Töten. Ein Bericht
Töten. Ein Bericht
16,00 € *
Michael Klonovsky
Lebenswerte
Lebenswerte
16,80 € *
Björn Höcke
Nie zweimal in denselben Fluss
Nie zweimal in denselben Fluss
18,90 € *
Alexander Schleyer
Defend Europe
Defend Europe
14,00 € *
Dominique Venner
Das rebellische Herz
Das rebellische Herz
22,00 € *
Metropolit Hilarion von Wolokolamsk
Die Zukunft der Tradition
Die Zukunft der Tradition
38,00 € *
Marcantonio Colonna/Henry Sire
Der Diktatorpapst
Der Diktatorpapst
16,00 € *
Joachim Fernau
Die jungen Männer
Die jungen Männer
19,00 € *
Josef Bordat
Von Ablaßhandel bis Zölibat
Von Ablaßhandel bis Zölibat
17,90 € *
Wolf Kalz
Das entfesselte Gute
Das entfesselte Gute
22,00 € *
Thor von Waldstein
»Wir Deutsche sind das Volk«
»Wir Deutsche sind das Volk«
5,00 € *
Markus Willinger
Die identitäre Generation
Die identitäre Generation
13,99 € *
Frank Sheed
Theologie für Anfänger
Theologie für Anfänger
19,80 € *
Till Kinzel
Nicolás Gómez Dávila
Nicolás Gómez Dávila
12,90 € *
Institut für Staatspolitik
Der Bereicherungsmythos
Der Bereicherungsmythos
5,00 € *
Akif Pirinçci
Die Große Verschwulung
Die Große Verschwulung
17,80 € *
Alfred Weißhaupt
Europareise auf deutsche Art
Europareise auf deutsche Art
16,00 € *
Institut für Staatspolitik
Die Flüchtlingsindustrie. Wer in Deutschland von der Masseneinwanderung profitiert
Die Flüchtlingsindustrie. Wer in Deutschland...
5,00 € *
Alexander Dugin
Die Vierte Politische Theorie
Die Vierte Politische Theorie
24,00 € *
Zuletzt angesehen